TEK, TO & NIK – Rolling Stones

World heritage meets world heritage. Zum 10-Jahre Jubiläum beider Welterbestätten fahren die Jubiläumsbotschafter des UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona, TEK, TO und NIK, von Bergün über das Landwasserviadukt der RhB Rhätische Bahn nach Landquart. Dort wurde umgeladen auf unseren Logistik-Partner Logbau und weiter gings nach Bad Ragaz, wo die 3 Verrucano-Steine nun rund ein halbes Jahr teil der grössten Europäischen Skulüturentriennale Bad RagARTz sind.

Tek, To und Nik in Bergün

Nach einer erlebnisreichen Fahrt mit der Rhätischen Bahn via der Welterbestrecke Albula/Bernina nach Tirano und zurück wurden Tek, To und Nik heute in Graubünden willkommen geheissen.

Die Jubiläumsbotschafter sind den ganzen Monat April vor dem Bahnmuseum Albula in Bergün zu bestaunen. Gleichzeitig läuft im Bahnmuseum eine Sonderausstellung zu den Schweizer Welterbestätten. Diesen Monat geniesst das Welterbe Sardona dort Gastrecht. Ein Besuch des Bahnmuseums loht sich zur Zeit also doppelt und dreifach.

Das Empfangskommitee:
(v.l.) Jachen Valentin, GKB / Luzi Schutz, Gemeindepräsident Bergün Filisur / Marc-Andrea Barandun, Geschäftsführer Bergün Filisur Tourismus / Roman Cathomas, Welterbe-RhB / Martin Aebli, Standespräsident Graubünden & Taufpate von Nik

Huckepack durch das Welterbe-RhB

EINMALIG

Das gabs noch nie und wird es so wohl auch nie mehr geben. Unsere Jubiläumsbotschafter TEK, TO und NIK reisten am Dienstag, 27. März per Huckepack durchs RhB-Welterbe.

Im Rahmen ihrer Schweizer-Reise fuhren TEK, TO und NIK auf einem Güterwagen von Landquart bis Pontresina und von dort mit dem Personenzug bis Tirano und weiter nach Bergün.

TEk, TO und NIK in Zürich

TEK, TO und NIK begrüssen den Frühling an ihrem temporären Ort am Zürichsee, wo sie das UNESCO Weltkulturerbe der Pfahlbauten um die Alpen besuchten.

 

Ankunft von Tek, To und Nik in Bern

Die Jubiläumsbotschafter Tek, To und Nik sind im UNESCO-Welterbe Altstadt von Bern angekommen. Dies nach einem zweiwöchigen Auenthalt auf dem Klosterplatz in St. Gallen.

Willkommen geheissen wurden die drei Verrucano-Steine unter anderem von keinem geringeren als dem Stadtpräsidenten Alec von Graffenried.

Tek, To und Nik bleiben bis am 11. März auf dem Waisenhausplatz, mitten in der Berner Altstadt. Danach geht die Reise weiter nach zum UNESCO-Welterbe Pfahlbauten um die Alpen in Zürich am Bellvue/Utoquai.

Tek, To und Nik in St. Gallen

Seit dem 12. Februar sind die Jubiläumsbotschafter TEK, TO und NIK zu Besuch beim UNESCO-Welterbe Stiftsbezirk St. Gallen. Auf dem Klosterplatz willkommen geheissen wurden sie unter anderem durch Frau Regierungsrätin Heidi Hanselmann – Ihres Zeichens  Gotti von TO – und Herrn Thomas Franck, Präsident vom Verein Welkulturerbe Stiftsbezirk.
TEK, TO und NIK bleiben bis am 25. Februar in St. Gallen. Danach geht ihre Reise weiter zum UNESCO-Welterbe Altstadt von Bern.

(v.l.) Thomas Franck, Präsident vom Verein Welkulturerbe Stiftsbezirk / Heidi Hanselmann, Regierungsrätin und Gotti von To / Fritz Marti-Egli, Präsident IG Tektonikarena Sardona

Bericht auf TVO 14.2. 2018

TEK, TO und NIK gehen auf Reisen

Bald geht sie los, die grosse Schweizer Stein-Reise unserer Jubiläumsbotschafter TEK, TO und NIK. Als Jubiläumsbotschafter besuchen sie andere Schweizer UNESCO-Welterbestätten. Zu Besuch bei Freunden, sozusagen. Ausserdem sind sie Teil der diesjährigen Bad RagARTz, Europas grösster Skulpturenpark. Nach ihrer erlebnisreichen Reise kehren TEK, TO und NIK wieder zurück an ihre Fundorte. Hier können sie die drei 6-11 Tonnen schweren Verrucano-Steine live antreffen:

13. Feb bis 25. Feb         Stiftsbezirk St. Gallen (Klosterplatz)
27. Feb bis 11. März        Altstadt von Bern (Waisenhausplatz)
13. März bis 25. März      Pfahlbauten um die Alpen (Zürich, Bellevue Utoquai)
3. April bis 29. April        Rhätische Bahn RhB (Bahnmuseum Albula Bergün)
5. Mai bis 4. Nov             Triennale der Skulptur Bad RagARTz

Die Skulpturengruppe ist ein Kunstprojekt des St.Galler Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes M. Hedinger).

Unser Tektonik-Song ist da!

Dieser Song wurde von Marius Tschirky (SG) eigens für das 10-jährige Jubiläum komponiert. Als Gastsänger mit dabei sind Betty Legler (GL) und Conradin Klaiss (GR) sowie über 100 Kinder aus verschiedenen Welterbe-Gemeinden.
Noten und Playback gibt er hier

TEKTONIK an der Messe Grenzenlos

Vom Freitag 19. bis Sonntag 21. Januar ist das Welterbe Sardona an der Messe Grenzenlos in St. Gallen. Ihr findet uns in der Halle 2.1 / Stand 2.1.39.

Spezielles
– Am Samstag, 20. Januar gibt es um 11.20 einen 25 minütigen Vortrag inklusive Film zum Welterbe Sardona im Kino A.
– Am Samstag, 20. Januar findet um 14.00 Uhr die Vernissage/Lesung des eigens für das Jubiläum geschriebene  Kinderbuch De Sardona macht äs Fescht von Claudia Wartmann statt.

 

Tektonik Flyer

Der neue Flyer mit den ersten Event-Terminen des Jubiläumsjahres ist da!  Flyer in hoher Auflösung zum download: HIER